Internships am Lehrstuhl für Informatik mit Schwerpunkt Eingebettete Systeme

Der Lehrstuhl für Informatik mit Schwerpunkt Eingebettete Systeme bietet eine begrenzte Anzahl von Internships für internationale Studierende an.

Wir freuen uns auf interessierte, begeisterungsfähige und motivierte Studierende, die mit uns an aktuellen Forschungsfragen arbeiten möchten. Wir stellen unseren Interns dazu eine kompetitive und Labor- und Arbeitsumgebung bereit die Gelgenheit zur aktiven Mitarbeit an unseren Forschungsthemen bietet.

Als zukünftiger Intern in unserem jungen, dynamischen, interdisziplinären Team erwarten wir von Ihnen Teamfähigkeit und überzeugende fachliche Qualifikationen.

Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, das Beste aus Ihrem Internship zu machen, erwarten wir von potentiellen Kandidaten und Bewerbungen:

  • Sie kontaktieren uns per eMail, wobei Sie hier ihre studentische eMail-Adresse Ihrer Heimatuniversität benutzen (und keinen Dienst wie GMail, MSN, Yahoo, …). Sie kontaktieren uns hierbei mindestens 6 Monate vor einem möglichen Beginn.
  • Internships dauern 3 bis 6 Monate und sind eng in Ihr Studienprogramm integriert.
  • Das Internship wird im Rahmen eines internationalen Austausch- und Studienprogramms durchgeführt und finanziert.
  • Wir können nur Interns aus Europa (EU Staaten), den Vereinigten Staaten oder Kanada aufnehmen.
  • Sie senden uns, neben relevanten Zeugnissen, ein Motivationsschreiben in dem Sie uns Ihre Interessen darlegen und ausführen wie diese mit unseren Themen und Arbeiten in Einklang stehen sowie ein "Research Statement" in dem Sie sich auf unsere Arbeiten bzw. eine aktuell ausgeschriebene studentische Arbeit beziehen. (alles in allem maximal 8 Seiten als PDF). Ein Foto ist ebenfalls enthalten.
  • Ihre Bewerbung enthält darüber hinaus bitte noch den Namen und Titel eines Ansprechpartners (inkl. dessen universitärer eMail-Adresse), der über Sie persönlich Auskunft geben kann und Ihre Bewerbung unterstützt.

Wir freuen uns auf Bewerber aus Europa, als auch aus dem Rest der Welt. Wir nehmen unsere Verantwortung hinsichtlich einer geschlechtersensiblen Ausbildung sehr ernst und fordern daher inbesondere qualifizierte weibliche Studierende zur Bewerbung auf. Bitte wenden Sie sich bei allen Fragen zu einem Internship an Prof. Kranz.

Studenten

Studenten

Semester Student Heimatuniversität Projekt
SoSe 2017 Ahmed Mohamed German University in Cairo (Egypt) A large-scale pseudo real time Biofeedback framework for interactive data collection, analysis, and visualization using smart devices (Bachelorarbeit)
SoSe 2017 Rana Tarek Salaheldin Hassan German University in Cairo (Egypt) Therapy Tracker (Bachelorarbeit)
SoSe 2017 Mariam Ezz El Din Korashi German University in Cairo (Egypt) Mobile Health Support for Users with Bipolar Disorder (Bachelorarbeit)
SoSe 2017 Mirette Georgy German University in Cairo (Egypt) Wearable and Mobile Therapy Support for User with Bipolar Disorder (Bachelorarbeit)
SoSe 2016 Omar Essam German University in Cairo (Egypt) Indoor Positioning using Beaconing Technology (Bachelorarbeit)
SoSe 2016 Ahmed El-Wakeel German University in Cairo (Egypt) Ad-hoc tiled Display Registration (Bachelorarbeit)
SoSe 2016 Ahmed Abodeif German University in Cairo (Egypt) Handheld Devices in Projection-based Spatial Augmented Reality (Bachelorarbeit)
SoSe 2016 Mohamed Melouk German University in Cairo (Egypt) AnnotatAR: Cross-Media Interaction Between Printed and Digital Books through Augmented Reality (Bachelorarbeit)
SoSe 2015 Elisa Määttänen University of Lapland (Finnland) Label Placement for Augmented Reality Applications
SoSe 2014 Prisca Bonnet Institut National des Sciences Appliquées de Lyon (Frankreich) A Prototyping Framework for Glass-based Augmented Reality Use Cases (Masterarbeit)

Studenten

Semester Student Gastgebende Universität Kontakt Projekt
WiSe 2015/16 Magdalena Murr Siemens Corporation (CA, USA) Dr. Florian Michahelles Developing Systems for the Internet of Things
SoSe 2015 Hann Holze University of Lulea (Schweden) Prof. Kare Synnes, Ph.D. A Serverless Distributed Collaboration System
SoSe 2014 Marion Koelle ETH Zürich (Switzerland) Prof. Dr. Otmar Hilliges Shared AR Environments
 Drucken